WYSIWYG Editor TinyMCE 3.0 als Final veröffentlicht

Tiny MCE 3.0Knapp 2 Jahre nach Erscheinen der 2er Version des freien JavaScript WYSIWYG Editors TinyMCE wurde nun die Version 3 veröffentlicht. Seit der letzen Version 2.1.3 gab es einige große Änderungen in der nun veröffentlichten Version:

  • Der Code wurde komplett erneuert
  • Downloadgröße und Anzahl der Dateien verringert
  • verbesserte SafariUnterstützung
  • neue, verbesserte API – dokumentiert unter wiki.moxiecode.com
  • neuer Office 2007 Skin
  • Dialoge werden nun nicht mehr im PopUp geöffnet und wurden aufgeräumt
  • Verbesserung der HTML Serialisierung (verbesserte Semantik, flexibler und leistungsfähiger)
  • TinyMCE samt Plugins kann nun On-Demand geladen werden

Zudem wurden einige Bugs gefixt, ein Update wird also empfohlen.

neue GMail Version lässt meinen Browser abstürzen

GoogleMail LogoIch finde es super, dass Google mit der neuen GMail Version versucht hat eine neue Basis für die Zukunft zu legen. Dies bringt neben mehr Geschwindigkeit auch ein paar kleine Useability Optimierungen mit sich. Neben der Möglichkeit der Nutzung von IMAP sind das verdammt wichtige Optimierung in den letzten Wochen. Was aber überhaupt nicht geht, ist dass die neue Version regelmäßig meinen Firefox (neueste Version) regelmäßig bei einfachen Aktionen zum kompletten Absturz bringt. Und das ist scheinbar nicht nur bei mir der Fall. Schlimm finde ich, dass das Problem seit dem Start der neuen Version vor ein paar Wochen besteht. Ein Entwicklungsteam wie Google es hat sollte sowas doch schnell behoben bekommen – sollte man meinen. Ich nutze zumindest erstmal die alte Version weiter, zu der man über den Link oben rechts wechseln kann. Leider speichert das System diese Wahl nicht, so dass man jeden Tag erneut wechseln muss – wenn man es vergisst wird man durch einen Browser Neustart aber schnell daran erinnert.

Endlich: GMail unterstützt Zugriff per IMAP

GMail per IMAPDas war bisher immer noch das größte Problem am Google Email Dienst GMail, die fehlende Unterstützung des Abrufs per IMAP. POP ist einfach nicht mehr zeitgemäß und das Web-Frontend hat so seine Schwächen. Nun hat Google den Abruf per IMAP aktiviert und das ist super. In den kommenden Tagen wird es für immer mehr User verfügbar sein. Man kann dann die Mail per IMAP über SSL abrufen. Die Labels werden dabei als Ordner zur Verfügung gestellt.

Google Adsense testet das Öffnen von Clicks in neuem Fenster

In der Online-Werbung ist es eigentlich normal die Landing Page bei einem Click in einem neuen Fenster zu öffnen. Der User kann dieses dann irgendwann schließen und seinen Besuch auf der Website fortsetzen. Nur Google AdSense hat da bisher nicht mitgespielt. So wurden Clicks immer im selben Fenster geöffnet, statt ein neues zu nutzen. Im schlimmsten Fall war der User dadurch von der Seite und ist nicht mehr zurück gekommen. Wenn man über 1000 Clicks pro Tag zählt ist das schon eine ganze Menge. Google Adsense testet das Öffnen von Clicks in neuem Fenster weiterlesen

OpenSource AdServer OpenAds veröffentlicht Beta 2.3

Nachdem die Adserver Software phpAdsNew lange Zeit nicht wirklich weiter entwickelt wurde gibt es nun eine Beta Version der Software. Zwischenzeitlich wurde der kostenlose AdServer als MaxMediaManager weiterentwickelt und wurde nun vor kurzem als OpenAds relauncht. Wer ein kleines bis mittelgroßes Projekt (5 Mio PageImpressions) betreibt sollte sich diese AdServer Software zur Werbeaussteuerung auf jeden Fall mal ansehen.

Google Webmaster Tools mit Nachrichten-Postfach

Google hat nach den Problemen mit den gefälschten Mails nun in den Webmaster Tools ein Nachrichten Postfach eingerichtet. Dort wird man nun über eventuelle Verstöße wie Cloaking, versteckten Text oder andere Punkte der Google Webmaster Richtlinien informiert. Der Dienst ersetzt die Mails – denn dieser Weg ist etwas sicherer und die Meldung sind wohl kaum zu fälschen.

Screenshots und Beispielinfos gibts bei SeekXL und Internetmarketing News

Google News Cloaking Regeln

Google News hat neue Informationen zu den Google News online gestellt. Mit dabei sind Informationen wie man mit News umgeht, die hinter einem Registrierungsformular liegen.

Dies lässt sich am einfachsten dadurch erreichen, dass Sie Ihre Webserver so konfigurieren, dass sie unseren Crawlern (wenn der User-agent „Googlebot“ ist) die Registrierungsseite nicht anzeigen. Die Anforderung stammt tatsächlich von unserem Robot, falls die IP-Adresse im Bereich 66.249.64.0/20 liegt. Ebensowichtig ist es, dass Ihre robots.txt-Datei Googlebot Zugriff auf Ihre Website gewährt.

Google News Cloaking Regeln weiterlesen

Neue Safari für Windows Version – Darstellungsfehler behoben

Apple Safari Browser LogoIn der letzten Woche berichteten wir von den Problemen, die die Apple Safari Beta für Windows auf deutschen Systemen (allgemein wohl allen nicht englischen Systemen) hatte. So wurden ua. fette Links nicht angezeigt. Diese Probleme sind mit dem Update zur Version 3.0.2 nun behoben und die Darstellung scheint auf den ersten Blick in Ordnung zu sein. Dennoch berichten einige User von Problemen bei der Darstellung verschiedener komplexer Seiten. So dauert das Rendering vereinzelt sehr lange. Ich konnte beim Test der Apple Safari Beta 3.0.2 für Windows bisher keine Schwierigkeiten mehr feststellen, werde dies aber weiterhin genau beobachten.

Apple Safari Browser Beta – eine peinliche Vorstellung (auch nach Update)

Apple Safari Browser LogoAuf der alljährlichen Apple-Entwicklerkonferenz hat Steve Jobs einen vermeintlichen Kracher raus gelassen: den Safari Browser 3 gibt es zukünftig auch für Windows. Diesen kann man sich auch schon als Beta Version runterladen. Ich habe das gleich mal getan, denn man muss ja schauen was der auf dem Mac so beliebte Browser unter Windows leisten kann und ob er eventuell Potential zur neuen Nummer drei hinter dem Internet Explorer und dem Firefox hat.

Apple Safari Browser Beta – eine peinliche Vorstellung (auch nach Update) weiterlesen